Monika Timme Focusing. Foto der sympathischen Focusing Trainerin Monika Timme-Hafner

Monika Timme

Im hier und jetzt des Augenblicks atmen…da sein…offen für das, was gerade geschieht… und von dort aus den nächsten stimmigen Schritt gehen…

Das finde ich im Focusing so, in der Focusingtherapie, in der Theatertherapie, und beim Spielen auf der Bühne, – und wenn es mir im Alltagsleben auch gelingt, bin ich froh.

Da liegt für mich genau das, was all dieses zusammenbringt, und für mich persönlich und in meiner Arbeit ein Ganzes werden lässt.

Zuerst war es einfach Begeisterung fürs Spielen und sich-verwandeln. Mit 16 begann ich mit der Leitung einer ersten Theatergruppe. Genauso spannend (und das ist es bis heute geblieben!): wie viel schlummerndes Potenzial durchs Spielen bei jedem Einzelnen frei wird! Und welche Entwicklungsschritte durch diese Entfaltung plötzlich möglich werden.

So durchlief ich 1987—1991 eine Ausbildung zur Diplom-Kunsttherapeutin für Schauspiel mit Sprechkunst. Seitdem begleite und coache ich Menschen aller Generationen und unterschiedlichster Zielgruppen. In den ersten 20 Jahren meiner Berufstätigkeit schwerpunktmäßig als Theaterpädagogin und Regisseurin, in den letzten 10 Jahren zunehmend im Einzelsetting, und Gruppen mit prozeßorientiertem Schauspiel.

Therapeutische Weiterbildungen in Focusingtherapie, traumabezogener Theatertherapie und klientenzentrierte Gesprächsführung unterstützten diese berufliche Entwicklung.

Was nicht bedeutet, dass sich bei mir immer alles um`s Theater spielen dreht– nein, Focusingprozesse können sich genauso entspannt im Sitzen entfalten. Oder ganzkörperlich im Raum. So, wie es für diesen Menschen in diesem Augenblick gerade stimmig ist.

Focusing hat mein Leben seit 2011 grundlegend verändert. Ich freue mich, dass ich diese Erfahrung nun selbst in Ausbildungsgruppen weiter geben darf.

Raus aus dem Stress mit Focusing

Hier geht`s zum Schnupperkurs "Focusing"

Neuigkeiten und Informationen

Aktuell | Kurse | Seminare